PAYBACK startet die große „Rubbiläum“-Kampagne

Schon über 30 Millionen Kunden belohnen sich beim Einkaufen mit
Punkten des größten und beliebtesten deutschen Bonusprogramms PAYBACK. Um diese
grandiose Zahl zu feiern, beginnt heute die „30 Millionen“-Kampagne: PAYBACK Kunden in
ganz Deutschland haben bis zum 31. Mai 2019 die Chance auf Gewinne im Gesamtwert von
über zwei Millionen Euro. Zur Verfügung gestellt werden die Preise von PAYBACK und seinen
Partnern. Darunter befinden sich Highlights wie eine Wellness-Reise von dm-drogerie markt,
ein Jahres-Tankgutschein von Aral, Jahres-Einkaufsgutscheine von real und REWE sowie ein
Shoppingerlebnis bei Galeria Kaufhof in Berlin.

„Wir wollen unseren Kunden vor allem Danke sagen für die Loyalität, die sie uns in den
vergangenen Jahren entgegengebracht haben. PAYBACK gehört in Deutschland seit fast
zwanzig Jahren zum Einkaufen dazu und wird am Tag 4,5 Millionen Mal eingesetzt. Für 30
Millionen Konsumenten sind unsere Punkte und Angebote relevant, das wollen wir mit
unseren Partnern und Kunden feiern“, so Bernhard Brugger, Geschäftsführer von PAYBACK.
Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Geschenkgutscheinen zu gewinnen, die bei Partnern
oder im PAYBACK Prämienshop eingelöst werden können. Um teilzunehmen, erhält jeder
PAYBACK Kunde nach dem Einkaufen beim Partner vor Ort ein Rubbellos mit Jackpot-Code
und der Chance auf einen Sofortgewinn. Beim Einkauf über die App, über PAYBACK.de oder
bei einer Prämienbestellung kommt der Jackpot-Code per E-Mail.

PAYBACK begleitet die „30 Millionen“-Kampagne im Mai 2019 reichweitenstark über alle
Kanäle, von Mailings bis hin zu online, der PAYBACK App und Print.

Mehr Informationen zur 30 Millionen Kampagne gibt es unter PAYBACK.de/rubbeln

Twitter News

16.07.2019 15:36
@oliverg Haben intern nachgehorcht: Diesen Brief erhalten Kunden, die einen ‚fehlerhaften’ Spielplan einsenden (kei... https://t.co/MdSJvm6FpJ
15.07.2019 15:41
@MasterOtenko @PAYBACK_de Kann es sein, dass iOS 13 Beta der Grund ist? Wenn ja, dauert es leider noch etwas. Aber wir sind dran!